Freitag, 8. Juli 2011

Zurück in die Vergangenheit...!

 Wie im letzten Post schon angedroht, kommt hier nun eine Art Rückblick! Auf meiner Digi-Cam hatte ich noch einige Fotos von inzwischen längst fertigen Bildern, aber da diese meist entweder nur in meinem Livejournal (friendslocked X'D) oder bei Twitter gelandet sind, sie aber vielleicht auch hier auf Interesse stoßen, gibt's jetzt einfach mal einen Foto-Post mit einigen der netteren Bildern. :)
Den Anfang macht ein Din A5 Bild meines OCs Vincent. Von dem irren Blick sah man nach der Colo leider kaum mehr was, weil er schwarze Augen hat...
Das ganze war ein Aquarell-Bildchen, wie man erkennen kann. Ich bin mir bei dem Papier nicht mehr sicher, aber ich vermute, es war das Britannia von Hahnemühle.
Auf dem Close-up oben kann man die schöne Papier-Struktur ganz gut erkennen. Die Colo hat richtig Spaß gemacht. :)
Vor allem die Haut - bei den Haaren war ich wiederum ganz froh, dass Vincent nicht so eine Mörder-Frisur hatte... X'D
Schwarze Haare haben mir früher immer großen Kummer bereitet, aber inzwischen hab ich eine Technik gefunden, die mir sehr gut taugt. Erst grundiere ich mit einem mittleren Grau und nehme dann einen feineren Pinsel. Mit dem mache ich dann die schwarzen Strähnen so, dass immer wieder mal kleine Zwischenräume übrig sind, die dann das darunterliegende Grau zeigen. Das erzeugt einen ganz netten Effekt, weil's alles etwas auflockert, finde ich. :) Auf dem Bild hier sieht man das mit dem grauen Untergrund auch gerade ganz gut.
 Wer sich übrigens für meine... nun, nennen wir es mal 'Vorskizzen' interessiert, darf jetzt gern über das Bild hier schmunzeln.
Das oben rechts war eine Vorskizze zu einer Collab-KAKAO und das kleine Etwas direkt neben meiner Hand war die Vorskizze zu dem Vincent-Bild der vorherigen Fotos.
Riesig, gell? ;D
Und so ordentlich... *hust*
Ein kleiner vergangener Blick auf meinen Schreibtisch, als ich gerade dabei war, mein Supernatural-Fanart zu colorieren.
Der Hintergrund hatte mich fast in den Wahnsinn getrieben, daran kann ich mich noch ganz gut erinnern.
Aber was macht man nicht alles, um seinen Flash auszuleben, oder?
Und ja! Mein Aquarellwasserbecher ist ein Pokémon-Becher!! XD
 Noch ein Blick auf den Schreibtisch, diesmal von einem meiner Pipster-Fanarts.
Das war auch nur Din A5 groß, aber ich mochte es sehr gerne - und mag es sogar jetzt noch, weil gewissermaßen Herzblut (nein, das ist kein Wortwitz XD) drinsteckt.
Für die weißen Sprenkel hatte ich auch mein Teesieb verwendet, das liegt sogar noch links im Bild rum.
 Das hier dürften die wenigsten kennen.
Es war ein Geschenk zum Geburtstag meiner Mutter (ich glaub 2010 Ö_Ö Kinder, wie die Zeit vergeht!).
Da sie ein großer Ägypten-Fan ist, hab ich mich an der guten Nofretete versucht.
Da es zum Scannen leider zu groß war, kam's in keine meiner Online-Galerien und jetzt hängt es gerahmt im Flur. :)
 Weiter geht's mit einem meiner Lieblings-Close-ups!
Das hier war ein Experiment - wie man sieht hab ich hier mal auf die Outlines verzichtet gehabt & direkt die Skizze coloriert.
Motiv stand dafür mein lieber Cornelius. Über sein Gesicht bin ich immer noch sehr glücklich und die Colo hat so viel Spaß gemacht, dass ich es unbedingt wieder so machen möchte. :)
 Geflucht hab ich aber wie sooft auch während der Colo. Besonders der Mantikor (Kreatur aus der Mythologie; hier sieht man grad den Löwenanteil davon ;) ) raubte mir ab einem gewissen Punkt den letzten Nerv.
Aber auch hier kam mir letztlich sehr die Entscheidung zugute, auf ein festes Lineart zu verzichten, weil ich so doch äußerst frei arbeiten konnte und viele Dinge erst direkt mit der Aquarellfarbe dargestellt hab.
Natürlich war gerade dabei immer die Sorge groß, womöglich etwas falsch zu machen, weil eine Korrektur wäre da schwierig gewesen... zum Glück ging alles gut!
 So sag das Ganze dann ein Weilchen aus!
Ich glaube, das war einer der Punkte, wo ich mich gefragt hatte, was ich als nächstes colorieren soll.
In der Regel fange ich immer mit der Hautcolo an, aber alles weitere ist dann immer wie beim Glücksrad.
Habt ihr eine feste Reihenfolge bei der Colo, oder macht ihr alles eher spontan? :)
Ach ja, Farben mischen war hier übrigens auch wieder ganz groß angesagt!
 DAS war die größte Herausforderung an dem Bild - die grüne Flamme um Cornelius' Buch. XAX
Was hatte ich eine ANGST, es zu versauen!
Gerade weil von der Flamme eben nichts auf der Skizze zu sehen war und ich auf gut Glück letztlich einfach drauf los gemalt habe, hab ich mich gefühlt wie beim Russisch Roulette!
Aber mit dem Ergebnis war ich dann super zufrieden!
Das war's auch schon mit den alten Fotos, aaaaber hier ist noch eine Kleinigkeit für alle Leser von HERZBLUT! :D
Es geht weiter! Zumindest ist die neue Seite schon geoutlinet und wird demnach pünktlich von Samstag auf Sonntag um Mitternacht online gehen! :)
Hier ein kleines Preview von einem Panel der neuen Seite! ;D

Kommentare:

  1. [So, ich habe mich wieder zurückbenannt, weil ich wohl 'nen eigenen Blog aufmachen werde unter dem Namen. Ich bin schlimm, ich weiß.^^"]

    So schnell ein neuer Post, ich bin begeistert!*-*

    Was man so erkennen kann, finde ich schon, dass der irre Blick selbst mit Coloration noch ziemlich gut rüberkommt. Ich hab mich im ersten Moment richtig erschrocken, als ich das erste Bild gesehen habe - das Irre hast du wirklich gut hinbekommen!
    Auch hier muss ich wieder die Haut loben und bewundern, besonders beim Clos-Up sieht man, wie toll und fein das gearbeitet ist.
    Und dazu hab ich gleich eine Frage: Auf dem zweiten Bild, wo du grad die Haare colorierst, sieht man, dass due Vincents Oberkörper schon angemalt hast, die Arme aber noch weiß sind.
    Meine Überlegung war jetzt, wie du es hinkriegst, dass man diesen Übergang nachher beim fertigen Bild nicht sieht. Ich muss da immer einen Haufen Wasser draufklatschen, damit da dann nicht am Schluss immer noch ein feiner Strich zu sehen ist, wo ich abgesetzt habe, aber vielleicht hast du eine bessere Taktik? xD
    Ich sehe grad bei näherer Betrachtung der Vorskizze, dass er wohl ein schwarzes Oberteil über den Armen hat. Okay, Fragen-Fail, ignorier das einfach. xDDD

    Das Nofretete-Bild sieht toll aus (wenn auch etwas...glatzig, aber das liegt ja nicht an dir, sondern an der Haarmode damals^^), sehr realistisch und besonders der Hintergrund gefällt mir sehr gut!O___O

    Die colorierten Skizzen gefallen mir extrem gut, das macht das Ganze auf der einen Seite weicher und auf der anderen auch realistischer, zumindest kommt es mir immer so vor.
    Und auch hier wollte ich direkt was zu der tollen Hautcolo sagen, als ich das Bild gesehen habe, aber du hast dich ja schon selber dazu geäußert. Auf jeden Fall sieht es wirklcih super aus!
    Der Mantikor hätte mir den letzten Nerv geraubt, kann ich mir vorstellen, so eine Fieselarbeit!oO

    Ich coloriere bei Bildern generell als erstes den Hintergrund. Hat sich bei meiner Facharbeit so rausentwickelt, weil ich einmal den Hintergrund später nochmal ändern musste und dann Blut und Wasser geschwitzt habe, dass ich nicht in die wunderbar gelungene Figur reinmale, das hätte nämlich alles versaut (in meinen Augen zumindest). So macht es nichts, wenn ich mit der Hintergrundfarbe ein bisschen auf die Figur kleckse, weil ich die später eh wieder übermale.
    Bei Figuren fang ich aber auch immer mit der Haut an und mache dann meist mit den Haaren weiter. Ganz einfach, weil ich am liebsten von oben nach unten male und da bietet sich das an (es sei denn natürlich, die Figur steht auf dem Kopf xD).
    *nebenbei grüne Flamme angaff*

    Wie ich ja schon beim Doji selber bemerkt habe, finde ich Kalides auf diesem Panel extremst anschmachtenswert. Pran möge ihn sich schnellstens schnappen, bevor ich ihm zuvor komme. ;)

    AntwortenLöschen
  2. @ LisaK: Aaah, alles klar! Bin gespannt auf deinen Blog! :D

    Oh, ja! Also wär da bei den Armen net das Oberteil geplant gewesen, hätt ich gleich alles an Haut auf einen Schlag coloriert - die Kanten hinterher wegzubekommen, schaff ich nämlich auch nie. Und selbst das ist bei so größeren Flächen ja immer reines Glücksspiel, ob's gelingt oder man nachher doch hässliche Wasserkanten hat. D: Das find ich ist immer das schwierigste beim Aquarell.

    Whoa, aber das find ich ja spannend, dass du dich erst um den Hintergrund kümmerst! Das stell ich mir persönlich total schwer vor. Ich glaub ich würd da ständig übermalen, wenn ich erst den Hintergrund colorieren würde.
    Aber so gehts mir dann auch, dass ich nach der Haut dann meistens die Haare als nächstes mache. X3 Schon witzig, wie sich das dann doch wieder ähnelt.

    Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar & das Lob! ♥♥♥
    Und auch für's Mitverfolgen von HB! :D

    AntwortenLöschen