Donnerstag, 18. August 2011

Media Pt. 4

Endlich hab ich's mal geschafft, die Fotos für den nächsten Media-Post zu machen!
Wie versprochen geht es dieses Mal um allerlei Kleinkram, der sich u.a. gerade bei KAKAOs gut macht, um diese ein bisschen aufzuhübschen. Aber natürlich lassen sich all diese kleinen Sachen auch gut für normale, größere Bilder oder Bastelarbeiten verwenden!
Los geht's!

 Den Anfang macht mein geliebtes Motivpapier! ♥
Da gibt's allerlei Varianten - von einzelnen, großen Bögen (mal mit, mal ohne Glitzer), über extra themenbezogene Blöcke mit kleineren Papieren (hier z.B. der Once upon a time Block mit Märchen-Thema!), bis hin zu den sogenannten Tag Pads, die praktischer Weise fast KAKAO-Format haben.
Ich verwende manches Papier gerne als Hintergrund bei KAKAOs oder aber für die Kartenrückseite.
Man bekommt solche Papiere z.B. in Läden wie idee., v.a. in den Scrapbooking-Abteilungen. :)
Als besonders praktisch für KAKAOs haben sich Nagelsticker entpuppt. Hier gibt es eine große Auswahl, dass man eigentlich für jedes Motiv irgendwas passendes finden kann. Blümchen, Sternchen, Herzchen, Schmetterlinge...
Die geringe Größe und die oftmals wirklich liebevolle Gestaltung dieser winzigen Stickerchen macht sie für mich zu einem besonderen Highlight, wenn es um das Verzieren von KAKAOs geht.
Mein Geheimtipp ist hier das Nagelsticker-Sortiment von kik. Ein Bogen für 1€, das ist kaum zu toppen!
 Und natürlich gibt es auch noch jede Menge normaler Sticker, die sich zum Verzieren eignen!
Ob nun schlichte, glitzernde Symbole wie Sternchen, Herzchen oder Noten, ausgefallenere Sticker in Bonbon-Form oder Schmucksteine (wie ich sie z.B. für meine HERZBLUT-Auflagen verwendet habe), die Auswahl ist groß und man sollte immer die Augen offenhalten, ob man nicht was schönes entdeckt. ;)
 Hier nun einige Einzelteile, die ich mal der Einfachheit halber zusammengeschmissen hab.
♦ 1 - Stanzer: In verschiedenen Motiven! Hier z.B. ein Stanzer mit Fledermaus-Form und, was besonders praktisch ist, einer zum Abrunden von Ecken! :D
♦ 2 - Glitzer (Kleber): Aufzutragen am besten mit einem (alten!) Pinsel. :)
♦ 3 - Glitzer (Partikel): lose kleine Teilchen, die man über eine entsprechende, mit Kleber versehene Fläche streuen kann.
♦ 4 - Hologramm-Sternchen: genauso zu verwenden wie die Glitzer-Partikel.
 Und wenn wir schon beim Thema Glitzer sind, dürfen natürlich auch die atyou Spicas nicht fehlen!
Die gibt's inzwischen in kräftigen und auch in pastelligen Farben.
Erinnern im Grunde sehr an Fineliner, wenn man so will, aber eben mit dem kleinen, feinen Unterschied, dass sie sehr angenehm dezent glitzern! :)
Tolle Alternative zu Gelstiften oder ähnlichem und gerade für kleine Details sehr praktisch, oder eben zum Beschriften von Kartenrückseiten.
 Weiter geht's mit einem kleinen Blick auf einige meiner Stempel! Inzwischen gibt es ja diese wunderbaren Stempel, die man auf eine kleine(durchsichtige) Acrylplatte kleben kann, sodass man genau abstimmen kann, wohin genau man nun stempelt! Praktisch!
Die Stempel lassen sich problemlos wieder von der Acrylplatte abziehen und so immer wieder verwenden. Es gibt echt tolle Motive, sodass es sich echt lohnt, auch da mal vorbeizuschauen!
 Und zu guter Letzt noch ein paar Oldschool-Materialien, wenn man so will. :)
♦ 1 - Polychromos (Faber-Castell), die ölhaltigen Farbstifte, die wohl fast jeder kennt. Toll, um nochmal kleine Akzente zu setzen und z.B. Schattierungen mehr herauszuarbeiten.
♦ 2 - Gelstifte dürfen heutzutage ja kaum mehr fehlen! Diese drei (weiß, silber & gold) sind von Pilot und meine persönlichen Favoriten. :)
♦ 3 - Albrecht Dürer Farbstifte (Faber-Castell), die ich ähnlich wie die Polychromos verwende. Der Elfenbeinfarbene ist mein Liebling und eignet sich toll für Lichteffekte/Glühen! ♥

Das war's auch schon wieder für dieses Mal! Ich hoffe, ich habe nichts wichtiges vergessen! @w@"
Wie immer gilt: wenn ihr Fragen habt, als her damit! Ich versuche gern, euch weiterzuhelfen und/oder Tipps zu geben, sofern ich kann. :D
Hinterlasst mir einfach einen Kommentar hier! :)
Ich freue mich auch immer selbst über Tipps und Anregungen! Vielleicht habt ihr selbst ja noch das ein oder andere entdeckt, was für euch unverzichtbar geworden ist, wenn es ums Verzieren o.ä. geht!

Kommentare:

  1. Aaaaah, der Post, auf den ich gewartet habe! Mann, ich könnte mir nur die Bilder angucken und schon total ins Schwärmen geraten. *-*

    Wunderbar, dass du jedes Mal hingeschrieben hast, wo man die Sachen zum Beispiel bekommen kann. Denn selbst wenn ich weiß, wie Zeug denn nun heißt (was bei dem Motivpapier und den Tag Pads auf keinen Fall so gewesen wäre), bedeutet das noch lange nicht, dass ich auch begabt genug wäre, es irgendwo zu finden. xD

    Ich hab mich auch schon gefragt, aus was du immer die KAKAO-Karten-Rückseiten machst, nun ist mir natürlich alles klar. Hach, diese tollen Papiere (?) sehen so nebeneinander auf dem Foto, ohne direkt auf einem deiner Bilder angewandt zu werden, richtig hübsch aus. *__*

    Das mit den Nagelstickern ist ja cool! Ich muss gestehen, ich bin auch ein riesiger Fan von den Teilen, allerdings vorwiegend wegen ihres vorgesehenen Gebrauchs, also, um sie auf die Nägel zu kleben.^^
    Allerdings bin ich auch jedes Mal wieder ganz begeistert, wenn ich ein neues Set irgendwo finde, einfach, weil sie so hübsch sind.
    Daher auch vielen Dank für die Empfehlung von kik (wer hätte gedacht, dass die sowas besitzen?), werde ich bei Gelegenheit mal vorbeischauen – wenn auch vielleicht eher, um sie dann wirklich auf die Nägel zu pappen.^^°
    Ich hätte dir da jetzt noch das Sortiment von essence empfohlen, aber wenn ich das richtig sehe, hast du davon auch einige.

    Vielen Dank für das Erwähnen der atyou Spicas. Ich hab mich schon gefragt, was du für unaufdringliche Glitzer-Stifte verwendest (für hinten auf die KAKAOs draufzuschreiben), weil ich bis jetzt immer nur welche hatte, die extrem geglitzert haben und sobald man draufgefasst hat, hatte man das ganze Geschmaddel auf den Fingern, was ja bei diesen hier nicht so ist. :)

    Peinlicherweise muss ich zugeben, dass ich das mit den Stempeln und der Acrylplatte nicht verstanden habe. Also, drücke ich dann die Acrylplatte auf das Bild oder wie funktioniert das? Gott, ich bin so schwer von Begriff manchmal. >/////<

    Ich persönlich finde auch immer Tusche sehr schön, wenn man noch kleine Details irgendwo einbauen will (weil die Feder ja so fein ist). Man kann damit zwar auch ziemlich daneben langen, wenn man zu viel Farbe nimmt und diese dann auf das Bild bloppt, wie und wo man es eigentlich überhaupt nicht gebrauchen kann, aber wenn man etwas sorgsam damit umgeht, kann sie echt tolle Effekte haben (auch wenn ich immer noch nach dem perfekten Weg suche, Sprenkel aufzutragen; mit Sieb spritzt mir das oftmals zu sehr und einfach nur den Pinsel zu schütteln kann sehr unkoordiniert werden >.<).

    Toller Eintrag mal wieder und ich freu mich schon auf den nächsten!^-^

    AntwortenLöschen
  2. @ LisaK: Juhu! :D Danke dir wieder für das wundervolle Feedback! Ich freu mich sehr, dass dir diese Einträge etwas helfen und/oder dich interessieren! :)

    Mit dem Material & wo man es finden kann, ist es ja echt immer so eine Sache. Oft seh ich auch irgendwo total cooles Zeug bei anderen Künstlern und frage mich dann immer, wo man sowas findet.
    Aber grad was schöne Papiere angeht, bieten sich so Künstlerbedarfsläden an, die Zeug für's Scrapbooking führen. Da findet man noch viiiiel viel mehr, was sich auch sicher toll auf Bildern oder Karten macht - einfach mal die Augen offen halten! :D

    Und grad was die Nagelsticker angeht, find ich die Auswahl, die kik immer so hat echt toll! Und der Preis ist auch echt super - also ganz gleich, ob du die für deine Nägel verwendest oder für was anderes, vorbeischauen lohnt sich! :)

    Oh, das mit den Stempeln ist auch irgendwie ziemlich unbekannt, obwohl es da auch schon einiges in den entsprechenden Läden (z.B. idee) gibt.
    Im Grunde ist das besondere bei diesen Stempeln, dass man die eigentlichen Motive in Form von so... ja, frag mich nicht, was genau das für Zeug ist... Gummi? Silikon? Irgendsowas jedenfalls... hat. Das Material ist transparent, was sehr praktisch ist und haftet leicht an glatten Flächen (kleben aber nicht so fest, dass man sie dann nie mehr abbekommt oder so!).
    So kann man also das Stempelmotiv auf so einen (transparenten) Acrylblock 'kleben'. Und weil man so komplett durch Block & Stempel durchschauen kann, kann man super kontrollieren, wo genau man nun hinstempelt. Die Acrylplatte/block fungiert dabei im Grunde nur als Haltevorrichtung. Genauso gut kann man aber z.B. auch eine leere CD-Hülle nehmen. :)
    Ach Mann, ich kann das so schlecht erklären. XD;; Vielleicht mach ich mal einen Fotopost extra für diese Stempel, wenn du möchtest. ^o^
    Ah okay - jetzt hab ich grad auch nochmal gegoogelt. Die Dinger laufen unter dem Begriff 'Acrylstempel'. Wenn du da mal nach googelst, findest du einiges, was dir vielleicht auch schon einen besseren Eindruck vermitteln kann. ^-^

    Oh ja, Tusche! Ich wünschte, ich könnte damit umgehen. ;O; Ich hab mir sogar erst letztes Jahr eine Zeichenfeder gekauft und schwarze Tusche, weil ich das so gerne lernen wollte, aber ich hab da kein glückliches Händchen für, fürchte ich. V_V

    Vielen lieben Dank! :D ♥

    AntwortenLöschen
  3. OMG... soviele geniale, tolle und überaus praktische Medien :D... ich bin total neidisch XD *lach* vorallem auf die Sticker und die Motivpapiere :))) toll zu sehen, wass du alles verwendest *_* und Nagelsticker sind echt praktisch :) nicht zu groß für die KaKAO Karte, sondern genau richtig!
    Weiter so ♥

    AntwortenLöschen